Software ENER-GX eröffnet innogy und RWE neue Möglichkeiten



Im Gemeinschaftsprojekt „ComBine“ der innogy SE und RWE Supply & Trading GmbH wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht. Seit Mitte Januar nutzen beide Unternehmen das Softwareprodukt ENER-GX produktiv für die Abrechnung komplexester Multi-Commodity-Verträge. Die hohe Flexibilität und Konfigurationsmöglichkeit des ENER-GX-Systems sind wesentliche Voraussetzungen für die Abbildung individueller sowie standardisierter Energieliefer- und Bezugsverträge verschiedenster Sparten. ENER-GX bringt die für die Unternehmen so wichtige Prozesseffizienz und berücksichtigt dabei auch aktuelle Entwicklungen des Energiemarktes. Durch die Multi-Währungsfähigkeit und die mehrsprachige Unterstützung der Software ist das System auch auf internationalen Märkten einsetzbar.


ENER-GX unterstützt in seiner modernen Systemarchitektur die Digitalisierungs- und Cloud-First-Strategie vieler Unternehmen. So wird das System bei RWE Supply & Trading in der Amazon-Web-Services-Cloud betrieben.


Das Projektteam konnte das anspruchsvolle Etappenziel des Projektes durch eine enge Zusammenarbeit budget- und fristgerecht einhalten.