Sopra Steria bildet in GAS-X/ENER-GX Mehrwertsteueranpassungen ab



Die Senkung des Mehrwertsteuersatzes von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% zum 01.07.2020 betrifft auch die Unternehmen der Energiewirtschaft. Netzbetreiber, Händler und Marktgebietsverantwortliche, die die Softwaresuiten GAS-X/ENER-GX mit ihren marktrollenspezifischen Modulen einsetzen, stehen vor der Herausforderung die Mehrwertsteueranpassungen fristgerecht in Ihren Systemen abzubilden.

Sopra Steria unterstützt seine Kunden bei der technischen Umsetzung der Senkung sowie der Anhebung des Mehrwertsteuersatzes und hat gemeinsam mit ihnen marktrollenspezifische Lösungen erarbeitet. Neben einem hohen Standardisierungsgrad weisen diese auch ein großes Maß an Flexibilität auf. Nur so gelingt es in kurzer Zeit eine große Zahl von Unternehmen zu erreichen und deren kundenindividuelle Anforderungen zu berücksichtigen. Es galt u.a. insbesondere Abgrenzungsfragestellungen aufgrund des definierten Gastages (Beginn 6 Uhr) gemeinsam mit den Unternehmen zu bewerten und softwareseitig zu berücksichtigen.

Alle News