Voilà! Französischer Netzbetreiber wechselt in die GX@Cloud

No
07. September 2020
 

Mit der Teréga ist ein weiterer großer Netzbetreiber aus seinem lokalen Rechenzentrum erfolgreich in die GX@Cloud gewechselt.

Seit Anfang Juni laufen die stündlichen Prozesse der thermischen Mengenermittlung inklusive Im- und Exporte auf den von Sopra Steria SE in der Cloud betriebenen GAS-X Instanzen. Der integrierte Betriebsansatz von Sopra Steria bietet Teréga jederzeit den bestmöglichen Support vom technischen Betrieb bis zu komplexen Fragestellungen in der fachlichen Prozessumsetzung. Diese umfassende Kompetenz konnte Sopra Steria bereits bei der Produktivsetzung unter Beweis stellen. Die regulatorischen Anforderungen in Frankreich machten es erforderlich, die Downtime für den Wechsel in die GX@Cloud auf ein Maximum von 2 Stunden zu begrenzen. So konnten in dem geforderten Zeitfenster unter Nutzung der Services von AWS 500 GB Daten transferiert und gleichzeitig von Oracle nach MariaDB migriert werden.

Teréga ist der erste GAS-X Kunde, der auf dem DBMS MariaDB betrieben wird.

 

Kontakt

Haben Sie noch Fragen? Sprechen Sie uns an ...